Meine ambivalenten Gedanken zur Coronakrise

Ich musste jetzt mal ein paar unsortierten Gedanken zur sog. Coronakrise rausblasen. Sie sind ambivalent, aber sie sind Ausdruck meiner momentane Gefühlsstruktur, die halt von Zerrissenheit geprägt sind. Zerrissenheit gehört zum Mensch sein dazu, aber wenn das prägt, sollte zügig nach Lösungen gesucht werden. Ich bin mir nicht sicher, wie es jetzt weiter gehen soll. Vieles steht auf dem Spiel. Der scheiß Virus auf der einen Seite, die ökonomischen Folgen auf der anderen Seite. Auch wenn es es hart ist. Aber wir brauchen jetzt Streit um den vernünftigsten falschen Weg. Denn ein Richtig gib es leider nicht!

Meine Gedanken hier veröffentlicht bei freitag.de

Die erweiterte Kommentarfassung hier mit Hinweisboxen (z.Z noch geschützten Modus – Bei Interesse Passwort via eMail anfordern)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.